Telefon: +49 (0)2131 5396630
Handy Sicherheit, Sicherheitslücke Düsseldorf, Neuss und Köln

Unsichere Handys – auch eine Gefahr für Firmen

22.02.2018 // Smartphones gehören schon seit Jahren zum viel gebrauchten Alltagsgegenstand. Doch anders als auf PC-Systemen, ist die Sicherheit der Mobilgeräte wegen fehlender Schutzsoftware oftmals deutlich schlechter. Laut einer G-Data Studie sind vor allem Android Geräte betroffen. Jede Stunde(!) gibt es rund 350 neue Schad-Apps. 2017 sollten es bereits rund 3.500.000 schädliche Apps sein, die auf Nutzer lauern.

Laut Merkur.de sind rund 80 % der verkauften Geräte mit verschieden alten Android-System im Einsatz. Die Nutzer haben tatsächlich schon ein steigendes Bewusstsein für die möglichen Gefahren. Bei einer Umfrage von der OmniQuest GmbH im Februar 2018 (1.000 befragte Personen) schätzen 30,8 % ihr Handy als eher unsicher und 11,1 % als sehr unsicher ein. Leider denken aber nach wie vor 36,8 % das Handy sei sicher und 6,6 % meinen es sei sehr sicher.

Kein Wunder, dass 41,3 % der Nutzer ihr Handy für Onlinebanking verwenden. Das ist kaum verwunderlich, denn gerade Banken werben offensiv für ihre Apps und die leichte Nutzung dieser. Dass es hier eventuelle Gefahren gibt, bleibt unerwähnt.

Für Firmen, bei denen immer häufiger Handys zum Arbeitsmaterial zählen, bedeutet dies eine eklatante Sicherheitslücke. Firmengeheimnisse die per Mail geschrieben werden, können leicht und schnell ausspioniert oder manipuliert werden. Da hilft es nichts, wenn der Server und die Arbeitsplätze bestens geschützt sind.

Sollten Sie Fragen zu einem umfassenden IT-Schutz haben, können Sie uns gerne ansprechen. Wir berücksichtigen auch die Sicherheit Ihrer mobilen Geräte.

Quellen:

 

 

Premiumpartner: