Telefon: +49 (0)2131 5396630
Schutz von Telefonanlagen darf nicht unterschätzt werden

Schutz von Telefonanlagen darf nicht unterschätzt werden

06.09.2016 // Eine Telefonanlage in Kärnten ist durch Kriminelle gehackt worden. Die Telefon-Hacker blieben dabei fünf Tage unentdeckt. Es wurden insgesamt 169 Gespräche ins Ausland geführt, ein erheblicher Schaden sei dadurch entstanden.

Die Firma aus Finkenstein am Faaksee soll laut Polizei vom 1. bis zum 5. September gehackt wurden sein. Aufgefallen war das nur durch die Sperrung des Telekommunikationsunternehmen. Der Anschluss wurde gesperrt, nachdem ungewöhnlich hohe Gesprächsgebühren angefallen waren. Insgesamt wird der Schaden auf einige tausend Euro beziffert.

Solche Betrugsfälle, sollen sich laut orf.at derzeit häufen. Mitarbeiter wurden angerufen und ausspioniert. Die Empfehlung der Polizei lautet, dass Firmen verstärkt Mitarbeiter schulen und auf sichere Anlagen setzen sollen.

Quelle

Premiumpartner: